Willkommen bei der Kirchgemeinde Rüeggisberg

Kurzandacht für Sonntag, 29. März 2020 (Pfr. Rolf Nünlist, Rüeggisberg)

Liebe Leserinnen und Leser, ein Virus stellt unsere Welt auf den Kopf, sogar die Kirchen sind davon betroffen. In Italien sind schon ein gutes Dutzend Priester an Covid-19 gestorben, weil sie partout nicht davon lassen wollten, den sterbenden Menschen im persönlichen Gegenüber Trost zuzusprechen. Bei uns sieht es Gott sei Dank bis jetzt und hoffentlich auch weiterhin nicht so schlimm aus wie in Italien, aber auch wir befinden uns im Ausnahmezustand. In zwei Wochen wären Karfreitag und Ostern, die höchsten Feste der Christenheit. Die Kirchen werden praktisch auf der ganzen Welt leer bleiben. Wann hat es so etwas schon gegeben? Noch nie, nicht einmal in den beiden Weltkriegen! Dass die Kirchen leer bleiben müssen, bedeutet jedoch nicht, dass Jesus Christus uns verlassen hätte! Denn Er hat uns versprochen: «Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.» (Mt 28,20) Jesus Christus ist der Herr der Christenheit und Er ist für uns Menschen da, jetzt und bis in alle Ewigkeit. Und alle, die an Ihn glauben, sind angehalten, in seinem Sinne auf Erden zu handeln und ebenso für alle ihre Mitmenschen da zu sein. Scheuen Sie sich deshalb nie, wenn Sie Hilfe brauchen, Ihn (im Gebet) und Seine Kirche – uns – zu kontaktieren. Das ist auch in Zeiten der Corona-Krise möglich, telefonisch oder per E-Mail (Kontaktdaten, siehe unter Pfarramt).

«Ein Psalm Davids. Der HERR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser. Er erquicket meine Seele. Er führet mich auf rechter Straße um seines Namens willen. Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich. Du bereitest vor mir einen Tisch im Angesicht meiner Feinde. Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein. Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang, und ich werde bleiben im Hause des HERRN immerdar.» (Psalm 23); Lieder: RG 15, RG 18.